Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik?.pdf

Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik?

Jürgen Friedrichs

Die okonomische Transformation der hochentwickelten Industriegesell­ schaften von der Guterproduktion zu Dienstleistungen und lnformationsver­ arbeitung hat traditionelle Industrien wie Bergbau, Stahl, Schiffbau und Textilherstellung stark schrumpf en lassen, und mit ihnen die Regionen und Stadte, in denen sie ihre Standorte haben, betroffen. Damit kehrte sich in der Bundesrepublik die bisherige Verteilung des Wachstums um: vom Norden und Westen in den Suden. Seit Ende der 70er, verstarkt seit den 80er Jahren, wurde fur diese Entwicklung das Schlagwort vom Sud-Nord­ Gefalle gepragt. (In den USA hatte zuvor die ana loge Sunbelt-Frost­ belt-Debatte begonnen.) Ungeachtet seines empirischen Gehaltes wurde das Schlagwort rasch zu einer politischen Waffe: bei dem Wettbewerb um An­ siedlung, Forderungen nach einer veranderten Standortpolitik und einer Revision des Landerfinanzausgleichs. In den Beitragen dieses Bandes wird das tatsachliche Ausma~ des unter­ stellten Sud-Nord-Gefalles empirisch untersucht. Die Analysen richten sich auf die Ursachen sowie die okonomischen, sozialen und politischen Folgen. Dabei wird die Frage nach dem Sud-Nord-Gefalle zu einer grund­ satzlicheren ausgeweitet, namlich nach dem Verlauf von Wachstum, Stagna­ tion oder Schrumpfen von Stadten - mithin nach Mustern der Stadtentwick­ lung uberhaupt. In Fallbeispielen von Hamburg, Duisburg und Munchen werden diese Analysen vertieft. AIle Artikel sind Originalbeitrage. Es sind stark uberarbeitete Fassungen von Vortragen, die auf einer Arbeitstagung der Sektion Stadt- und Regio­ nalsoziologie vom 10.-12.4.1986 in Bad Zwischenahn gehalten wurden.

13. Mai 2013 ... Da Bildung in Deutschland Ländersache ist und somit föderal statt zentral ... Damit wird regulierend in das Nord-Süd-Gefälle im deutschen ...

3.92 MB DATEIGRÖSSE
9783531118413 ISBN
Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik?.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Im Vergleich wird deutlich, daß die meisten wohlhabenden Gemeinden im Süden der Republik liegen: Das Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik …

avatar
Mattio Müllers

Get this from a library! Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik? : Sozialwissenschaftliche Analysen. [Jürgen Friedrichs; Hartmut Häußermann; Walter Siebel] -- Die okonomische Transformation der hochentwickelten Industriegesell schaften von der Guterproduktion zu Dienstleistungen und lnformationsver arbeitung hat traditionelle Industrien wie Bergbau, Stahl,

avatar
Noels Schulzen

Deutschland kann nicht nur in eine Ost- und Westhälfte sondern auch in Nord ... in Deutschland nicht so groß, dass man von einem richtigen "Nord-Süd-Gefälle" ...

avatar
Jason Leghmann

Als Nord-Süd-Gefälle bezeichnet man in Deutschland das Gefälle zwischen nördlichen und südlichen Regionen zur Zeit der Industrialisierung im 19. und 20. K ö p p e l : Das Nord-Süd-Gefälle verstärkt sich. Zur großräumigen Wirtschaftsentwicklung in der Bundesrepublik. Deutschland, in: Mitteilungen des Rheinisch- ...

avatar
Jessica Kolhmann

c) Süd-Nord-Gefälle? 246 d) Neue Wohnquartiere am Stadtrand und Suburbanisierung 247 e) Zum gegenwärtigen Stadt-Land-Verhältnis. Dorf und ländlicher Raum 249 6. Entwicklung der Wohnverhältnisse und des Städtebaus 251 a) Entwicklung des Wohnungsbaus und der Wohnverhältnisse 251 b) Stadtentwicklung und Städtebau 255 7. Probleme Veröffentlichungen — Stadt- und Regionalsoziologie