Sonate für Violine und Violoncello, Urtext.pdf

Sonate für Violine und Violoncello, Urtext

Maurice Ravel

Bei den ersten Aufführungen der zwischen 1920 und 1922 entstandenen Sonate zeigten sich selbst enge Freunde des Komponisten verstört: Nach dem Klangrausch von La Valse wirkte die reduzierte Besetzung und moderne Klangsprache der Sonate wie ein Schock. Das zukunftsweisende Werk ist jedoch inzwischen vom Konzertpodium nicht mehr wegzudenken. Als praxisnahe Hilfestellung für die Interpreten bringen wir für beide Instrumente jeweils eine Spielpartitur, in der die Stimme des anderen Instrumentes mitläuft. Beide Stimmen sind sowohl unbezeichnet als auch bezeichnet enthalten. Für den Fingersatz konnten die weltberühmten Instrumentalisten Heinrich Schiff und Frank Peter Zimmermann gewonnen werden.

Violoncello | Sonate | Partitur | Urtext | Stretta Noten Shop

9.27 MB DATEIGRÖSSE
9790201810706 ISBN
Sonate für Violine und Violoncello, Urtext.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Violine - Violine Solo. Sonaten für Violoncello und Klavier

avatar
Mattio Müllers

Johannes Brahms Sonate 1 e-moll op 38 Cello Klavier ...

avatar
Noels Schulzen

Sonaten Beethoven Ludwig van WIESENFELDT CHRISTIANE Violoncello Klavier Musikverlag Wiener Urtext Noten Streichinstrumente Cello Cello mit Tasteninstr. Bartók, B.: Solo-Sonate für Violine - Violine Solo - jetzt ...

avatar
Jason Leghmann

Klaviersonaten Sonaten im 18. Jahrhundert Scarlatti. Domenico Scarlatti (1685–1757): . Die 555 erhaltenen Sonaten für Cembalo von Domenico Scarlatti sind das Hauptwerk des italienischen Komponisten. Sie sind einsätzig, stellen oftmals virtuose Ansprüche und bestehen aus zwei Teilen, die jeweils wiederholt werden.

avatar
Jessica Kolhmann

Unzeit­gemäß seien seine Werke, hat­ten einzelne Zeitgenossen Mau­rice Rav­el vorge­wor­fen. Er kon­terte mit sein­er Sonate für Vio­line und Vio­lon­cel­lo, die zwis­chen 1920 und 1922 ent­stand und zwar auch nicht hun­dert­prozentig pos­i­tiv aufgenom­men wurde, sich jedoch als sehr zukun­fts­gerichtet erweist. Besetzung, Fassung, Bearbeitung – wie weit darf Urtext ...