Gerechte Weltwirtschaft.pdf

Gerechte Weltwirtschaft

Oekom e. V.

Das Herz der EU schlägt für den Freihandel – ungeachtet dessen, welche Probleme die Vereinheitlichung von Standards und der Abbau von Zollschranken für Menschenrechte, Demokratie und Natur mit sich bringen.Abkommen wie TTIP, CETA und Co. geben vor, den gesellschaftlichen Wohlstand steigern zu wollen – tatsächlich dienen sie vorrangig den Interessen von multinationalen Unternehmen und wenigen Reichen.Dagegen wächst seit Jahren weltweit Widerstand. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis kritisiert nicht nur die Auswirkungen verschiedener Abkommen, sondern arbeitet an Blaupausen für eine Handelspolitik, die den Menschen über den Profit stellt und die planetaren Grenzen achtet.

Verein - Südwind SÜDWIND - für eine gerechte Weltwirtschaft! Unsere Vision ist wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit. Wir forschen und handeln für gerechte Wirtschaftsbeziehungen. Dabei sind die Erfahrungen der Armen und ihre Anliegen für uns richtungweisend. Wir setzen uns ein gegen die Benachteiligung von Frauen. Wir decken

6.29 MB DATEIGRÖSSE
9783865818508 ISBN
Kostenlos PREIS
Gerechte Weltwirtschaft.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Freihandelsabkommen stoppen – für eine gerechte Weltwirtschaft

avatar
Mattio Müllers

Neue Wege für gerechte Weltwirtschaft Als Beispiel nannte Biggel die Attac-Gruppe Tettnang, die sich durch Gespräche, Information, Vorträge und friedliche Aktionen für eine ökologische, solidarische und friedliche Weltwirtschaft

avatar
Noels Schulzen

Die Industrieländer streiten auf dem G20-Gipfel, wie die schwache Weltwirtschaft wieder in Fahrt kommt. Drei deutsche Ökonomen halten die Debatte für zwecklos: Ein Ende des globalen Wachstums Natur & Umwelt - - Attac Deutschland - www.attac.de

avatar
Jason Leghmann

... gegen die neoliberalen Freihandelsabkommen TTIP ,CETA und TiSA und setzen sich für einge gerechte Weltwirtschaft und einen gerechten Welthandel ein. Daher ist es unverzichtbar, dass die G20 als Gestalter der Weltwirtschaft und - politik bei der Umsetzung der Agenda 2030 und des Übereinkommens von Paris  ...

avatar
Jessica Kolhmann

Eine gerechte und umfassende Lösung Milliardensummen verschwinden in Steuersümpfen, weil das gegenwärtige internationale System der Unternehmensbesteuerung nicht funktioniert. Kein Wunder, denn es ist fast hundert Jahre alt und kann dem Charakter transnational agierender Konzerne, wie wir sie heute kennen, nicht gerecht werden.