Der Film /.pdf

Der Film /

Marcus Patzer

Magisterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht den Film Jeder für sich und Gott gegen alle anhand der These, dass er seine allgemeine Perspektive gezielt einnimmt und den Findling Kaspar Hauser als eine tragische Symbolfigur der Moderne im Spannungsverhältnis zwischen Bildungsdilettantismus und Nützlichkeitsdenken inszeniert. Da es per definitionem im Wesen von Symbolen liegt, Bedeutungsträger und damit mehrdeutig zu sein, soll im Verlauf der Arbeit nach Hinweisen im Film gesucht werden, mit denen die eben formulierte Hypothese bestätigt oder gegebenenfalls wiederlegt werden kann. Dazu soll der Frage nachgegangen werden, wie genau der Film bezüglich der Inszenierung der Problematik funktioniert. Welche Motive greift er auf und mit welchen filmgestalterischen Mitteln arbeitet er? Zur Debatte steht die Frage nach dem Prozess der [...] Bildung, Kultivierung und Zivilisierung, als kritische Frage nach der Autonomie des Einzelnen in der Gesellschaft mit ihren symbolischen Ordnungen, die zugleich Herrschaftsordnungen sind. Mit diesen Worten fasst die Literaturwissenschaftlerin Monika Schmitz-Emans treffend die aktuelle Diskussion um das Verhältnis von Gesellschaft und Individuum, aber auch von Bildungsdilettantismus und Nützlichkeitsdenken zusammen. Ursprünglich beziehen sich die Worte Schmitz-Emans jedoch, und das ist in besonderer Weise interessant, nicht auf jene aktuelle kulturkritische Debatte, sondern auf den Inhalt und die Motivik eines Films, der bereits im Jahr 1974 erschienen ist: Werner Herzogs Jeder für sich und Gott gegen alle. Bedenkt man weiter, dass in diesem Film der tragische Fall des Findlings Kaspar Hauser im biedermeierlichen Nürnberg verarbeitet wird, so stellt sich die Frage, inwieweit man bei der oben dargestellten Problemsituation überhaupt noch von aktuellen, gegenwärtigen Entwicklungen sprechen kann, oder ob hier vielmehr allgemeine, übergeordnete Themen von Mensch und Gesellschaft verhandelt werden.

Der Hobbit (Filmtrilogie) – Wikipedia

5.48 MB DATEIGRÖSSE
9783668535459 ISBN
Der Film /.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

28. Febr. 2020 ... Scheinbar wusste ein Filmemacher schon 2013, dass "der" Coronavirus ausbricht... oder aber jemand weiß, wie man Geschäfte macht! Der erste Spielfilm, der von der beliebten Marke inspiriert wurde, nimmt die Zuschauer mit auf ein episches Comedy-Abenteuer in das fantasievolle Playmobil® ...

avatar
Mattio Müllers

Filme & Entertainment - Die besten Spielfilme online bei Sat.1

avatar
Noels Schulzen

Definition zu Film | iurastudent.de

avatar
Jason Leghmann

Jack und Manuel rennen nach Hause, wo ihre Mutter sie in die Arme schließt. Gemeinsam essen sie zu Abend. Jack versucht sich mitzuteilen, doch Sanna hört  ... Über 40.000 Filme auf DVD bei Thalia ✓ »Downton Abbey - Der Film« und weitere DVD Filme jetzt online bestellen!

avatar
Jessica Kolhmann

vor 3 Tagen ... "Wacken – Der Film" ist eine spektakuläre Festivaldoku über das Phänomen Wacken, seine Musik, die Fans, die Bands und ein kleines Dorf, ...