Jazz Life.pdf

Jazz Life

none

Obwohl über das Phänomen Jazz viel geschrieben wurde und wird, blieb es von wissenschaftlicher Seite bislang beinahe unberücksichtigt. Mit einem kulturwissenschaftlichen Ansatz werden bisher kaum beachtete, aber eminent wertvolle Quellen analysiert - die Autobiografien von Nina Simone, Jelly Roll Morton, Eddie Condon, Charles Mingus, Miles Davis und Art Pepper. In ihren Essays gehen sechs junge Historiker dem Alltag dieser Jazzmusiker anhand ihrer Autobiografien nach und beleuchten mannigfaltige Aspekte des Jazz Life: den Mythos New Orleans, Rassismus, die Stadt Chicago, Identitätssuche oder Drogenprobleme. Ähnlich einer Oral History Studie mit alltagsgeschichtlicher Ausrichtung kommen dabei die Musiker selbst zu Wort. Ein Schwerpunkt liegt zudem beim methodischen Umgang mit Autobiografien von Jazzmusikern. Aus dem Inhalt: Heiko Haumann: Vorwort - Silvano Luca Gerosa/Karoline Thürkauf: Einleitung - Karoline Thürkauf: Über den schwierigen Umgang mit Autobiografien. Skizze über die Problematik und den möglichen Nutzen der Autobiografie für die (Jazz-)Geschichte - Paola Cimino: Über den Zaun und zurück - Ivo Chiavi: Mingus - A half yaller shit colored nigger - Silvano Luca Gerosa: Chicago durch die Augen von Eddie Condon - Tobias Lerch: Zwischen bürgerlicher Erziehung und dem Milieu des Bebop: Miles Davis Suche nach Identität - Luca Jerfino: Die Drogenprobleme von Art Pepper und Miles Davis im Vergleich.

William Claxton. Jazzlife - TASCHEN Verlag “Even in its new incarnation, Jazzlife remains a book unique in the jazz literature, and not only for its physical dimensions. Pore over its pages, and you're seeing jazz — and related music — practically everyone who mattered turns up in these pages.”

4.42 MB DATEIGRÖSSE
9783631529225 ISBN
Jazz Life.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Jazzclub Augsburg – Der Treffpunkt für Freunde des Jazz

avatar
Mattio Müllers

Jazz Lev e. V. Jazz Lev e. V., Verein für die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere der Jazzmusik, weitere Kreise für den Jazz zu interessieren und die Anerkennung dieser lebendigen, zeitgenössigen Musik insbesondere bei der Jugend zu fördern.

avatar
Noels Schulzen

Die CD Carla Bley: Life Goes On jetzt probehören und für 17,99 Euro kaufen. Mehr von Carla Bley gibt es im Shop.

avatar
Jason Leghmann

moers festival: Home Fünf junge Musiker*innen aus vier Ländern improvisieren in einem eigenwilligen, unerhörten Stil. In 49 Jahren erst zum zweiten Mal ist ein Gigant des modernen Jazz in Moers: John Scofield bringt mit Steven Swallow und Bill Stewart zwei Großkünstler zum Festival, die ihn seit Jahrzehnten begleiten. Der Montag steht ganz im Zeichen von John

avatar
Jessica Kolhmann

31 Jan 2016 ... Profile in Jazz Life (Japan). New York Times concert review, “Trickster” debut: · “ Arts and Sciences” – Profile in JazzTimes Magazine.