Die Sprache der Empfindungen.pdf

Die Sprache der Empfindungen

Ulrike Brenning

Gefühl und Verstand - diese beiden Pole markieren die vielfältigen, bisweilen gegensätzlichen Strömungen in den Künsten des 18. Jahrhunderts. In der Musik dieser Zeit ist es die Etablierung des musikalischen Vortrags als Begriff, die diese Pole besonders verdeutlicht. Im Vortrag verbinden sich Gedanken zur Ästhetik und die musizierpraktischen Erfordernisse der Zeit. Die grundlegenden Gedanken darüber, wie Musik aus- und aufzuführen sei, künden von einem Wandel, der sich in der damaligen Musikauffassung vollzog. Eine umfangreiche Analyse von musiktheoretischen Texten aus dem 18. Jahrhundert dient der historischen Einordnung des musikalischen Vortrags. So wird ein umfassender Situations- und Handlungskontext deutlich, in den der musikalische Vortrag eingebettet war und zum Begriff wurde. Musikalische Analysen zeigen, daß es die Musik selbst war, die die Etablierung des Vortrags als Begriff hervorrief.

Wittgesteins Spätphilosophie: Das Sprechen über Empfindungen 1. Problemstellung Ludwig Wittgenstein hat in seiner kurzen Schaffensperiode ein umfängliches Werk kreiert. Seine aus Einzelparagraphen bestehenden Gedanken-Sammlunge­n widmen sich primär der Problematik eines kaum zu erfassenden Phänomens: der Sprache. Dabei scheint die Ausdrucksfähigkei­t Wittgensteins auf den ersten

2.86 MB DATEIGRÖSSE
9783631329719 ISBN
Kostenlos PREIS
Die Sprache der Empfindungen.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Kommunikation: Körpersprache - Kommunikation ...

avatar
Mattio Müllers

Empfindung – Wiktionary Empfindung (Deutsch): ·↑ Henning Mankell: Der Sandmaler. Roman. Paul Zsolnay Verlag, München 2017, ISBN 978-3-552-05854-5, Seite 23. Schwedisches Original 1974

avatar
Noels Schulzen

Haben Bienen wirklich Empfindungen? - Zu Michael Tyes Repräsentationstheorie in seinem Aufsatz „Das Problem primitiver Bewusstseinsformen: Haben Bienen Empfindungen?“ - Michael Kunth - Hausarbeit (Hauptseminar) - Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts - Publizieren Sie Ihre Hausarbeiten, Referate, Essays, Bachelorarbeit oder Masterarbeit Die Kunst ist eine Sprache der Empfindung, die da anhebt ...

avatar
Jason Leghmann

Empfindung ist heute vor allem ein neurophysiologisch und neuropsychologisch definierter Begriff. Er hat damit Eingang in die Medizin und Biologie gefunden als durch Reizeinwirkung hervorgerufener Elementarvorgang, der nach den Vorstellungen der Assoziationspsychologie zur Wahrnehmung wird. Unter Empfindung wird somit eine Vorbedingung der Wahrnehmung und eine erste Stufe solcher … Empfindung - deacademic.com

avatar
Jessica Kolhmann

Wittgensteins Bild zeigt uns Empfindungen und Emotionen als Zwi- schenwesen, als bedrohliche Natur, aber auch als Kulturerscheinung, die in unserem Leben ...