Das Europäische Verbot irreführender Werbung. Verbraucherschutz und E-Commerce in derEuropäischen Union.pdf

Das Europäische Verbot irreführender Werbung. Verbraucherschutz und E-Commerce in derEuropäischen Union

Carina Reinfeld

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Hochschule Emden/Leer (Wirtschaft), Veranstaltung: Europäisches Wirtschaftsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der vorliegenden Arbeit sind die Richtlinien in Bezug auf das Werbe- und Wettbewerbsrecht in der Europäischen Union. Heutzutage umgibt Werbung die Verbraucher in nahezu allen Situationen - egal ob als Werbeplakat in der Stadt, als Anzeige in einer Tageszeitung, als Werbebanner auf Internetseiten oder als Pop-up Benachrichtigung auf einem Smartphone. Zudem ist Werbung derzeit deutlich direkter und persönlicher als noch vor einigen Jahren. Aber wird die Werbung dadurch auch intensiver beziehungsweise aufmerksamer durch den Verbraucher wahrgenommen?Gleichzeitig ist der Informationsbedarf eines Verbrauchers gestiegen. Der Elektronische Geschäftsverkehr begünstigt diese Entwicklung durchaus, dann der Kunde kann sich selbst informieren und selbstständig verschiedene Angebote vergleichen. Fraglich ist, ob die im Internet vorgetäuschte Anonymität der Vertragspartner die Irreführung der Verbraucher durch Werbung erleichtert. Des Weiteren wird der Verbraucherschutz in der Europäischen Gemeinschaft zunehmend betont. Eine Vielzahl an Richtlinien, Verordnungen o.ä. befasst sich mit einer verbraucherfreundlichen Gestaltung des Wettbewerbsrechts: Neben der Richtlinie (RL) 2005/29/EG über unlautere Geschäftspraktiken und der RL 2006/114/EG über irreführende und vergleichende Werbung, gibt es die RL 2000/31/EG über die Dienste der Informationsgesellschaft, aber auch die RL 2000/13/EG über die Etikettierung und Aufmachung von Lebensmitteln sowie die Werbung hierfür.Demnach lautet die zentrale Fragestellung dieser Ausarbeitung: Ist der stetige Fortschritt des Elektronischen Geschäftsverkehrs ein Hemmnis für den Verbraucherschutz in der Europäischen Union? Der Gang der Untersuchung gliedert sich wie folgt: Vorab werden die für das Verständnis der vorliegenden Arbeit notwendigen Begriffe definiert. Während zum Einen das interdisziplinäre Verständnis der Begriffe erwähnt wird, werden zum Anderen Legaldefinitionen nach europäischem und nationalem Recht vorgestellt. Darauf folgt eine Darstellung der Verbraucherschutzpolitik in der Europäischen Union nach Vorstellung des zugrunde liegenden Verbraucherleitbildes. Hier findet ebenfalls die Berücksichtigung von Besonderheiten im elektronischen Geschäftsverkehr Anerkennung. Anschließend wird der Bezug zum europäischen Werberecht auf Basis einer Auswertung der ökonomischen Relevanz des Werberechts für den Europäischen Binnenmarkt hergestellt.

Das Europäische Verbot irreführender Werbung ... Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Hochschule Emden/Leer (Wirtschaft), Veranstaltung: Europäisches Wirtschaftsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der vorliegenden Arbeit sind die Richtlinien in Bezug auf das Werbe- und Wettbewerbsrecht in der Europäischen Union.

9.38 MB DATEIGRÖSSE
9783668145610 ISBN
Das Europäische Verbot irreführender Werbung. Verbraucherschutz und E-Commerce in derEuropäischen Union.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Irreführende Werbung. War der Vorrat nicht "angemessen" und hat das Geschäft nicht deutlich genug darauf hingewiesen, kann die Verbraucherzentrale NRW ... 07.03.2019, 11:16 Uhr | Irreführende Werbung ... Landwirtschaft und Verbraucherschutz am Mittwochmorgen zum Thema ”Nährwertprofile im ... Die sogenannte Health-Claims-Verordnung der Europäischen Union regelt seit dem 1. ... bei diätetischen Lebensmitteln ist Verbot krankheitsbezogener Werbung zu beachten ...

avatar
Mattio Müllers

Das Europäische Verbot irreführender Werbung ... Das Europäische Verbot irreführender Werbung. Verbraucherschutz und E-Commerce in der Europäischen Union Verbraucherschutz und E-Commerce in der Europäischen Union Support

avatar
Noels Schulzen

Verbraucherschutz und E-Commerce in der Europäischen Union, Carina Reinfeld, GRIN Verlag. Des milliers de livres avec la livraison chez vous en 1 jour ou en magasin avec -5% de réduction . Des milliers de livres avec la livraison chez vous en 1 jour ou en magasin avec -5% de réduction .

avatar
Jason Leghmann

DIE EUROPÄISCHE UNION ERKLÄRT Die europäische Verbraucherpolitik ist eine Partnerschaft zwischen der EU, ihren Mitgliedstaaten und ihren Bürgerinnen und Bürgern. Sie beruht auf zwei im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union festgelegten Grundsätzen: • Auf EU-Ebene sind ausreichende diese Vorschläge.Maßnahmen zu Werberecht - die rechtlichen Grenzen von Werbung

avatar
Jessica Kolhmann

Das Europäische Verbot irreführender Werbung. Verbraucherschutz und E-Commerce in der Europäischen Union Verbraucherschutz und E-Commerce in der Europäischen Union Support Amazon.com: Das Europäische Verbot irreführender Werbung ...