Bundesrat Philipp Etter (1891-1977).pdf

Bundesrat Philipp Etter (1891-1977)

Thomas Zaugg

Während seiner 25jährigen Amtszeit von 1934 bis 1959 initiierte Philipp Etter die Kulturstiftung Pro Helvetia, setzte sich für Rätoromanisch als vierte Landessprache ein, stützte den Ausbau der ETH und legte wichtige Grundsteine für die Einführung der Sozialwerke AHV und IV. Haften geblieben ist aber auch das umstrittene Bild eines autoritären, katholischkonservativen Staatsmanns in den 1930erJahren und der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Die Urteile über Etter bewegten sich bis anhin von «Pseudo-Mussolini» über «uneingestandener Antisemit», «Freisinnigen- und Sozialistenfresser» bis hin zum «patriotischen Unschweizer». Philipp Etters privater Nachlass, bis 2014 unter Verschluss, hat bisher unbekannte Seiten dieser Persönlichkeit ans Licht gebracht. Der Historiker Thomas Zaugg hat die Briefe, persönlichen Aufzeichnungen und Erinnerungsschriften ausgewertet. Er verortet Etter in seiner Zeit und seinem Milieu – unvoreingenommen und differenziert.

Am 23. Dezember 1977 stirbt in Bern zwei Tage nach seinem 86. Geburtstag Philipp Etter, der dem Bundesrat zweieinhalb Jahrzehnte – von 1934 bis 1959 – angehört hat.

3.19 MB DATEIGRÖSSE
9783038104377 ISBN
Bundesrat Philipp Etter (1891-1977).pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.futblog.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Er zeichnet ein breites Panorama der schwierigsten Jahre, welche die Schweiz je durchzustehen hatte. Dass Etter selbst in Reden, Schriften und jeder Menge Briefen über diese Zeit intensiv nachgedacht hat, kommt seinem Biografen dabei enorm entgegen. Man braucht ihn, also wird er Bundesrat. Ins Amt kommt Philipp Etter 1934 widerstrebend. Denn VERSCHOBEN: Vernissage Philipp Etter - der ewige Bundesrat ...

avatar
Mattio Müllers

Ein Vierteljahrhundert lang begleitet der katholisch-konservative Zuger Bundesrat Philipp Etter (1891–1977) die Schweizer Politik. Von seiner Wahl 1934 bis zu seinem Rücktritt 1959 leitet er das Eidgenössische Innendepartement. Etter erlebt die wirtschaftliche Krise der 1930er-Jahre und den Zweiten Weltkrieg. Er zeichnet verantwortlich für Philipp Etter – Der ewige Bundesrat | zentralplus

avatar
Noels Schulzen

Der Menzinger Philipp Etter (1891–1977) hat 25 Jahre als Bundesrat in Bern gewirkt. Das Zuger Staatsarchiv zeigt eine Ausstellung zu ihm. Historischer Verein des Kantons Zug | Home

avatar
Jason Leghmann

Bundesrat Philipp Etter (1891 bis 1977) von Zaugg T portofreie und schnelle Lieferung 20 Mio bestellbare Titel bei 1 Mio Titel Lieferung über Nacht

avatar
Jessica Kolhmann

Schweiz. Bundesrat, Philipp, 1891- 1977 mit 5 Buchstaben ... alle Lösungen für schweiz. Bundesrat, Philipp, 1891- 1977 - Kreuzworträtsel. Das Wort beginnt mit E und hat 5 Buchstaben